„Singen ist für mich so viel mehr, als irgendwelche Noten zu vertonen.“

Mit diesen Worten schloss Chantal das bewegende Interview ab, das ich mit ihr führte. Ich konnte ihr sofort anmerken, dass sie eine Songwriterin aus Leidenschaft und mit vollem Herzen ist.

Doch nicht nur Chantal aus der  11. Klasse pflegt dieses ja schon etwas außergewöhnliche Hobby, auch Alina, ebenfalls 11. Klasse, schreibt selbst Songs. Unterstützt werden die beiden tatkräftig von Frau Heimpold, aber auch Herr Kühne und Herr Schulze stehen ihnen bei Problemen zur Seite.

Schon seit drei Jahren entstehen immer wieder neue Songs. Wie mir Chantal erzählt, fing alles mit einer Strafarbeit in der neunten Klasse an, dabei entstand der Rap „The never ending (Homework) story“, welcher der erste Song der beiden sein sollte.

Außerdem erfahre ich, dass am Anfang meist nur ein Thema oder eine einzelne Textzeile existiert, die dann aber sofort in das Textbuch eingetragen wird und somit für spätere Songs verwendet werden kann. So sind schon einige Lieder entstanden, doch damit nicht genug. Chantal und Alina haben sogar den Mu,t ihre eigenen Songs auf Auftritten zu präsentieren. Wobei es aber nicht immer nur positive Kritik gibt, wie Chantal anmerkt.

Neben den tollen Ergebnissen, schätzen die Beiden auch sehr die Zusammenarbeit mit Frau Heimpold. Zusammen können sie lachen und Spaß haben, aber manchmal auch einfach nur verzweifeln. Zurzeit proben die beiden Elftklässlerinnen nämlich an Liedern  für den Song Contest „Dein Song für EINE WELT!“, dabei sind junge Songwriter dazu aufgerufen sich in einem deutschsprachigen Titel mit den Themen der Globalen Entwicklung auseinanderzusetzen. Chantal wird mit ihrem Song „Unsre Welt“, der trotz seines ironischen oder sogar sarkastischen Anscheins die aktuellen Probleme der Gesellschaft aufgreift, antreten. Alina wiederum spricht die Themen in „Zeitbombe“ direkt an. Ich drücke den Beiden ganz fest die Daumen, dass ihre Songs in die CD der besten 25 Einsendungen aufgenommen werden, die sogar veröffentlicht werden soll.

Wenn du nun gerne einmal einen Song der beiden hören möchtest oder vielleicht sogar selbst einige Lieder schreiben möchtest, sprich Chantal oder Alina einfach an oder komm zu ihren Proben (montags 7./8. Stunde). Sie würden sich sehr freuen, wenn „sich mehr Leute ihrer Leidenschaft so widmen würden“, wie Chantal selbst sagt.

Der Wettbewerb: Dein Song für EINE WELT

Ein Beitrag von Lena

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.